Staatspräsident Hollande in Indien: Frankreich befürwortet ständigen indischen Sitz im UN-Sicherheitsrat [fr]

JPEG Frankreich und Indien unterhalten eine strategische Partnerschaft in den Bereichen Verteidigung, zivile Nutzung der Atomenergie, Terrorismusbekämpfung und Raumfahrt, die auf den gemeinsamen Werten der Demokratie und der Unabhängigkeit gründet. Während seines Besuches in Indien sagte Staatspräsident François Hollande, es sei an der Zeit, diese strategische Partnerschaft auszubauen, vor allem im wirtschaftlichen Bereich, aber auch in Forschung, Bildung und Kultur.

Auf der Liste der wichtigsten Investoren in Frankreich steht Indien an 13. Stelle und die französische Regierung möchte die indischen Investitionen in Frankreich weiter fördern. Frankreich und Indien arbeiten seit langem auf dem Gebiet der Verteidigung zusammen: Indien vertraut auf die Qualität französischer Ausrüstungen und Frankreich vertraut Indien, dass es diese zu friedlichen Zwecken nutzt.

Der Staatspräsident gab seiner Hoffnung Ausdruck, eine Einigung bei den Rafale-Kampfjets zu erzielen: „Wir machen Fortschritte, aber das hängt von den Handelsverhandlungen ab“. Diese Verhandlungen liegen nicht im Aufgabenbereich des Staates, betonte er. Präsident Hollande dankte Indien für seine Unterstützung beim Einsatz in Mali und wiederholte, dass Frankreich die indische Bewerbung um einen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat befürwortet.

Letzte Änderung 10/07/2014

Seitenanfang