Staatspräsident Macron in Athen: Vorschläge für eine Neugründung Europas [fr]

Bei seinem Besuch in Griechenland hat Staatspräsident Emmanuel Macron am 7. September 2017 in Athen in einer Grundsatzrede Vorschläge für eine Neugründung Europas gemacht. Diese sei angesichts der wiederholten Krisen in Europa notwendig, denn „wenn Europa stehen bleibt, verrät es sich selbst und läuft Gefahr, sich zu zerschlagen“.

Hierzu bedürfe es mehr europäischer Souveränität, die vor dem Hintergrund einer globalisierten Welt und den Herausforderungen des Klimawandels, der Migrationsströme und den Folgen der Unterentwicklung die Nationalismen hinter sich lasse. Dazu gehörten außerdem eine größere demokratische Beteiligung und mehr Vertrauen der Europäer in das europäische Projekt.

Dies erfordere institutionelle Reformen insbesondere für eine größere soziale und fiskalpolitische Konvergenz. Hierzu gehörten auch eine Gouvernance der Eurozone mit einem Verantwortlichen, einem eigenen Budget sowie einem Parlament der Eurozone.

Wir veröffentlichen die Rede im Wortlaut als PDF-Dokument.

PDF - 219.3 kB
Macron_Athen
(PDF - 219.3 kB)

Letzte Änderung 27/09/2017

Seitenanfang