Staatspräsident Macron zum Tod von Simone Veil: Frankreich verliert eine seiner bedeutendsten Persönlichkeiten [fr]

Erklärung des französischen Präsidialamtes zum Tod von Simone Veil (Paris, den 30. Juni 2017)

Mit Simone Veil verliert Frankreich eine seiner bedeutendsten Persönlichkeiten.

Geprägt vom unsagbaren Schmerz der Deportation, die sie überlebte, bei der sie aber ihre Eltern und ihren Bruder verlor, widmete Simone Veil ihr Leben den nobelsten Anliegen der Republik.

Sie widmete sich der Sache der Frau, die sich wie ein roter Faden durch all ihre Kämpfe zog, besonders als sie sich mit unablässigem Mut für das Gesetz zur Ermöglichung von Schwangerschaftsabbruch einsetzte, mit dem etlichen unmenschlichen Situationen ein Ende gesetzt werden konnte.

Sie widmete sich auch der Justiz, u.A. als Leiterin der Gefängnisverwaltung, als sie sich für die Belange der Häftlinge stark machte, und später als Mitglied des Verfassungsrats.

Der Gesundheit und dem sozialen Schutz, während der Amtszeiten von Valéry Giscard d’Estaing und François Mitterrand, in deren Rahmen sie wichtige Reformen durchsetzen konnte.

Als EU-Abgeordnete und Präsidentin des Europäischen Parlaments stand sie mit unerschöpflicher Energie für Europa ein.

Ihr unnachgiebiger Humanismus, der in den Schrecken der Konzentrationslager seinen Ursprung nimmt, machte sie zu einer stetigen Verbündeten der Schwächeren und zu einer entschlossenen und politisch kompromisslosen Widersacherin der Rechtextreme. All diese Werte vertrat sie auch als Mitglied der Académie française.

Unermüdlich und mit Ernst und Würde arbeitete sie im Dienste des Gedenkens an den Holocaust. Als erste Vorsitzende der „Stiftung für das Gedenken an den Holocaust“ (Fondation pour la Mémoire de la Shoah) vermittelte sie ganzen Generationen von Französinnen und Franzosen die besondere Bedeutung des Völkermords an den Juden.

Der Geist einer Nation lebt von beispielhaften Schicksalen. Das Leben von Simone Veil gehört dazu. Sie machte Frankreich alle Ehre und sie zeigt uns, wozu wir in der Lage sind, wenn wir den Kampf für die Freiheit und den Fortschritt aufnehmen.

Frankreich trauert um Simone Veil und ist ihr in tiefer Dankbarkeit verbunden. Möge ihr Vorbild unsere Landsleute dauerhaft inspirieren, denn hier finden sie das Beste, was Frankreich zu bieten hat.

Der Staatspräsident spricht der Familie von Simone Veil sein aufrichtiges Beileid aus.

- Schwangerschaftsabbruch in Frankreich: 40 Jahre Loi Veil

Letzte Änderung 25/10/2017

Seitenanfang