Staatssekretäre Harlem Désir und Michael Roth gemeinsam gegen Antisemitismus [fr]

Der Staatssekretär für europäische Angelegenheiten, Harlem Désir, nimmt zusammen mit seinem deutschen Amtskollegen Michael Roth am 22. Januar 2015 in New York an einer außerordentlichen Sitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen zum Thema Bekämpfung des Antisemitismus teil.

Am Jahrestag der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags und nach den Terroranschlägen in Paris werden die beiden Beauftragten für die Deutsch-Französische Zusammenarbeit das Engagement ihrer Länder im Kampf gegen Rassismus und Antisemitismus bekräftigen.

Am Rande dieses Treffens wird Staatssekretär Harlem Désir mit Vertretern mehrerer jüdisch-amerikanischer Organisationen sprechen. Er wird außerdem Mitglieder der französischen Gemeinde und den New Yorker Verband französischer und französischsprachiger Vereinigungen treffen und an einem Runden Tisch teilnehmen, den das Institut für Europastudien der Universität Columbia zu den wichtigsten aktuellen Themen in Europa organisiert.

Letzte Änderung 26/03/2015

Seitenanfang