Startschuss für Marseille-Provence, Kulturhauptstadt Europas 2013 [fr]

JPEG Am 12. Januar war es soweit. Mit der Einweihung des Museums der europäischen Zivilisation und des Mittelmeeres (MUCEM) begann Marseille das Jahr als Kulturhauptstadt Europas. Die Stadt der Phokäer, wie sie auch genannt wird, teilt sich 2013 den von der Europäischen Union seit 1985 vergebenen und so begehrten Titel mit der slowakischen Stadt Košice.

Das ganze Wochenende hindurch wurde überall in der Stadt gefeiert. Höhepunkt war am Samstagabend die Lichterparade und der Grande Clameurmit über 400 000 Besuchern im Zentrum und am Hafen der Stadt. , Mit Wasserspielen, mehreren Feuerwerken, Konzerten, Tanzdarbietungen und Monumentalprojektionen meldete sich die die 2 600 Jahre alte Stadt lautstark zu Wort.

Das Programm von Marseille-Provence, das ungefähr hundert Gemeinden in dieses Projekt mit einbezieht, darunter Aix-en-Provence, Arles, Salon de Provence, La Ciotat u.v.a., gleicht einer Geschichte in drei Episoden: „Marseille-Provence empfängt die Welt“, „Marseille-Provence unter freiem Himmel“, „Marseille-Provence hat tausend Gesichter“. Zwischen dem 12. Januar und dem 31. Dezember sind etwa 500 Kulturveranstaltungen zu diesem Themenbereich vorgesehen.

Das MuCEM

Das MUCEM und das Jahr Marseille-Provence 2013 wurde von Premierminister Jean-Marc Ayrault, der den wegen der Malikrise verhinderten Staatspräsidenten François Hollande vertrat, in Anwesenheit des Bürgermeisters von Marseille Jean-Claude Gaudin sowie von Kulturministerin Aurélie Filipetti und EU-Kommissionspräsident Manuel Barroso eingeweiht.

In dem monumentalen neuen Museumsbau von Rudy Riciotti, in dem neuen Viertel am Wasser zwischen dem alten Hafen und dem Geschäfts- und Handelszentrum La Joliette gelegen, präsentiert das MuCEM in seinen Sammlungen zahlreiche Ausstellungsstücke und Objekte aus dem Mittelmeerraum, aus Afrika und dem Nahen Osten. Sie stehen für die Verbundenheit und den Austausch der verschiedenen Kulturen, die seit jeher auch einen großen Teil der Identität Marseilles und seiner Einwohnerschaft ausmachen. So soll das Museum nicht nur ein Ausstellungsort sein, sondern auch ein Ort der Begegnung und des Austauschs zwischen Europa und den anderen Zivilisationen rund um das Mittelmeer.

- Museums der europäischen Zivilisation und des Mittelmeeres (MuCEM)
- Weitere Informationen
- www.mp2013.fr/

Letzte Änderung 14/01/2013

Seitenanfang