Telefonat zwischen Staatspräsident Macron und Wolodymyr Selenskyj, dem neu gewählten Präsidenten der Ukraine [fr]

Paris, den 21. April 2019
Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat heute ein Telefongespräch mit Wolodymyr Selenskyj geführt, um ihm zu seiner Wahl zum Präsidenten der Ukraine zu gratulieren.

Dabei würdigte Macron die Stärke des demokratischen Lebens der Ukraine, die während der gesamten Wahlkampagne und der beiden Wahlgänge der Präsidentschaftswahlen zum Ausdruck kam.

Der französische Staatspräsident bekräftigte erneut die Unterstützung Frankreichs bei der Fortführung des Reformprozesses sowie beim Kampf gegen Korruption und der Konsolidierung des Rechtsstaats in der Ukraine. Er betonte außerdem, dass Frankreich sich weiterhin uneingeschränkt für die volle Wiederherstellung der Souveränität und der territorialen Integrität der Ukraine in ihren international anerkannten Grenzen sowie für die konkrete Umsetzung der Minsker Vereinbarung über den Donbass-Konflikt stark macht. Diesbezüglich wiederholte er seine Bereitschaft, das Engagement Frankreichs zur Beilegung des Konflikts an der Seite Deutschlands im Rahmen des sogenannten „Normandie-Formats“ fortzusetzen.

Der französische Staatspräsident und der designierte Präsident Selenskyj vereinbarten zudem, unmittelbar nach der Machtübergabe in der Ukraine an der Intensivierung der bilateralen Beziehungen zu arbeiten, unter anderem anlässlich von Staatsbesuchen in beiden Ländern.

Letzte Änderung 10/10/2019

Seitenanfang