Telefongesräch Hollande, Merkel Putin über die Lage in der Ukraine [fr]

Staatspräsident Hollande und Bundeskanzlerin Merkel haben heute Vormittag, 3. Juli 2014, mit Präsident Putin über die Lage in der Ukraine telefoniert und bei dieser Gelegenheit unterstrichen, wie wichtig es ist, die Vereinbarung umzusetzen, die gestern in Berlin von den Außenministern Frankreichs, Deutschlands, der Ukraine und Russlands erarbeitet wurde, um zu einer beiderseitigen Waffenruhe zu gelangen.
Sie haben den russischen Präsidenten aufgerufen, die Organisation eines Treffens der Kontaktgruppe noch vor dem 5. Juli zu unterstützen, damit die Bedingungen für die Waffenruhe festgelegt werden können.

Ferner haben sie Präsident Putin gebeten, sich bei den Separatisten für Verhandlungen und eine Einigung mit der ukrainischen Regierung einzusetzen.
Der Staatspräsident und die Bundeskanzlerin unterstützen den gestern in Berlin vorgeschlagenen Plan zur Kontrolle der russisch-ukrainischen Grenze. In Verbindung mit der OSZE werden sich Frankreich und Deutschland dafür einsetzen, die Anwendung dieses Plans zu erleichtern.

Sie haben im Übrigen die Dringlichkeit der Freilassung aller Geiseln unterstrichen.
François Hollande und Angela Merkel beabsichtigen, auch mit dem ukrainischen Präsidenten Poroschenko zu telefonieren.

Letzte Änderung 07/07/2014

Seitenanfang