Treffen der G7-Außenminister am 5. und 6. April 2019 in Dinard und Saint-Malo [fr]

Am 5. und 6. April 2019 wird der Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten Jean Yves Le Drian seine Amtskollegen in Dinard und Saint Malo empfangen.

Die Außenminister werden die zentralen Themen der weltweiten Bekämpfung von Ungleichheiten anhand folgender Punkte erörtern:

  • gemeinsame Begegnung der Herausforderungen im Bereich der internationalen Sicherheit, insbesondere Terrorismus und illegaler Handel, sowie die großen regionalen Krisen, welche die Gesellschafften schwächen und in erster Linie die anfälligsten Bevölkerungen treffen;
  • Stärkung unserer Demokratien angesichts der neuen Bedrohungen, beispielsweise im Zusammenhang mit dem digitalen Wandel und den Einmischungsversuchen von außen. Angesprochen werden die im Rahmen des „Pariser Appels“ im November 2018 eingegangen Verpflichtungen der Staaten zu verantwortungsbewusstem Verhalten im Cyberraum.

In einer gesonderten Sitzung soll es um eine der Prioritäten unserer G7-Prasidentschaft, das Thema Afrika, gehen. In dieser werden die Minister die Mobilisierung der internationalen Gemeinschaft zur Unterstützung der afrikanischen Friedenseinsätze und zur Bekämpfung von illegalem Handel in der Sahelzone zur Sprache bringen. Die Bekämpfung von Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern, sei es mit Blick auf den Schutz von Frauen vor sexueller Gewalt in Konflikten oder die Stärkung der Rolle der Frauen in Friedenseinsetzen und bei der Beilegung von Konflikten, wird im Mittelpunkt der Gespräche stehen.

Die internationalen Organisationen sollen voll in die Afrika-Gespräche der Minister einbezogen werden und so werden der Präsident der Kommission der Afrikanischen Union, Moussa Faki, und die Sonderbeauftrage des Generalsekretärs der Vereinten Nationen für die Demokratische Republik Kongo, Leïla Zerrougui, anwesend sein. Außerdem werden Phumzile Mlambo-Ngcuka, Exekutivdirektorin von UN Women, und Vanessa Moungar, Leiterin der Abteilung „Gender, Women and Civil Society“ der Afrikanischen Entwicklungsbank, die beide Mitglieder des G7-Beirats für die Gleichstellung von Frau und Mann sind, an den Gesprächen teilnehmen.

Mit Blick auf das Gipfeltreffen in Biarritz vom 24. bis zum 26. August dieses Jahres werden die Außenminister Vorschläge formulieren, durch die Bedrohungen verringert, Ungleichheiten bekämpft und die Demokratie gestärkt werden sollen.

Letzte Änderung 10/10/2019

Seitenanfang