Treffen der Europaminister des Weimarer Dreiecks [fr]

Lens, 21. Januar 2020
Die Staatssekretärin für europäische Angelegenheiten beim Minister für Europa und auswärtige Angelegenheiten, Amélie de Montchalin, empfing am 21. Januar 2020 ihren deutschen Amtskollegen Michael Roth und ihren polnischen Amtskollegen Konrad Szymański in Lens (Pas-de-Calais).

Treffen im Rahmen des Weimarer Dreiecks

Das Treffen fand im Rahmen des Gesprächs- und Kooperationsforums zwischen Frankreich, Deutschland und Polen, dem Weimarer Dreieck, statt.

Die Staatssekretärin tauschten sich mit ihren beiden Amtskollegen über aktuelle europarelevante Themen und insbesondere über die Konferenz zur Zukunft Europas, die Rechtsstaatlichkeit, den EU-Haushalt für den Zeitraum 2021-2027, die Herausforderungen im Bereich der wirtschaftlichen und sozialen Konvergenz sowie den im Dezember von der Kommission vorgestellten „Green Deal“ aus.

Am Rande ihrer Gespräche besuchten sie die Ausstellung polnischer Kunst unter dem Titel „Pologne - 1840-1918 - Peindre l’âme d’une nation“ im Museum Louvre-Lens. In Begleitung von Abgeordneten und lokalen Akteuren kamen sie in der ehemaligen Bergbaugemeinde Loos-en-Gohelle, die einen Strukturwandel rund um die Bereiche nachhaltige Entwicklung und Kultur erfahren hat, mit den zuständigen Personen eines von der EU unterstützten Vorhabens zusammen.

Letzte Änderung 29/01/2020

Seitenanfang