Verleihung des Nobelpreises für Medizin an Professor Jules Hoffmann

© Pascal Disdier, CNRS photothèque - JPEG Der Staatspräsident ist erfreut über die Verleihung des Nobelpreises für Medizin an Professor Jules Hoffmann von der Universität Straßburg.

Mit seinen Forschungsarbeiten über antimikrobielle Reaktionen von Insekten und seinen bahnbrechenden Erkenntnissen über die angeborene Immunabwehr hat Professor Hoffmann einen entscheidenden Beitrag zur Erforschung von Abwehrsystemen gegen infektiöse und parasitäre Krankheiten geleistet.

Anhand von Insekten hat er den Mechanismus der angeborenen Immunabwehr entdeckt und damit wichtige Erkenntnisse über die antiparasitäre Abwehr der Malariamücke geliefert.

Der Staatspräsident, der sich entschlossen in der Bekämpfung der großen Pandemien, AIDS, Tuberkulose und Malaria engagiert, begrüßt diese Auszeichnung, die die entscheidenden Anstrengungen zur Ausrottung infektiöser und parasitärer Krankheiten würdigt.

- Weitere Informationen

Letzte Änderung 11/10/2011

Seitenanfang