Vinexpo: Ein Muss für Fachleute der Wein- und Spirituosenbranche [fr]

JPEG Über 48.000 Besucher und 2.400 Erzeuger aus der ganzen Welt werden vom 16. bis 20. Juni 2013 auf dem Messegelände in Bordeaux erwartet. In diesem Jahr öffnet die Vinexpo, die weltweit größte Messe für Wein- und Spirituosen, bereits zum 17. Mal ihre Tore.
Diese 1981 auf Initiative der Industrie- und Handelskammer in Bordeaux ins Leben gerufene und alle zwei Jahre stattfindende Messe hat sich im Laufe der Jahre zum größten internationalen Treffpunkt für Fachbesucher der Wein- und Spirituosenbranche entwickelt. Diese können sich vor Ort mit den aktuellen Trends und Neuheiten vertraut machen, um sich so besser von der Konkurrenz abzuheben. Frankreich belegt als größtes Erzeugerland 2011 (mit einer Jahresproduktion von 523 Millionen Kisten à 12 Flaschen) 60% der Ausstellungsfläche, um die Produkte seiner 17 Weinregionen (wie beispielsweise Provence, Loire, Bordeaux, Champagne und Burgund) zu präsentieren. Insgesamt werden 45 Länder vertreten sein, von den traditionellen Erzeugerländern (Südafrika, Argentinien, Australien, Chile, Spanien, Italien etc.) bis hin zu den neuen Anbauregionen (Mexiko, Türkei etc.).

Ein Muss für Experten

Der beste Beweis für den internationalen Charakter der Vinexpo sind die Messebesucher selbst, die aus über 150 Ländern nach Bordeaux kommen. Ob Belgier, Deutsche, Schweizer oder Engländer – 2013 werden die Europäer ein weiteres Mal die Mehrheit stellen. Es werden aber auch viele Fachbesucher aus den USA, Kanada und Südamerika erwartet, ebenso wie zahlreiche asiatische Besucher. So hat sich die Zahl der chinesischen Gäste zwischen 2009 und 2011 fast verfünffacht (von 500 auf 2.340) – ein Beweis für ihr starkes Interesse und die rege Nachfrage nach Wein und Spirituosen. Inzwischen stellen sie die größte ausländische Besuchergruppe. „Chinas Einfluss auf unseren Sektor nimmt beständig zu“, erklärt Robert Beynat, Generaldirektor der Vinexpo. Gestützt auf diesen Erfolg hat die Vinexpo ihre internationale Ausrichtung verstärkt und die Filiale Vinexpo Overseas gegründet, die unter anderem die Vinexpo Asia-Pacific in Hong-Kong organisiert.

Neuheiten aus aller Welt

An den Ständen der Vinexpo wird ein breites Sortiment an Spirituosen präsentiert, von Cognac, über Wodka, Rum, Whisky und Gin bis hin zu Armagnac. Auch Peruanischer Pisco, Sake, Cachaça und Grappa sind hier zu finden und ein Beweis für die Vielfalt und den Reichtum der ausgestellten Produkte. Zum ersten Mal wird an einem mexikanischen Pavillon auch eine Auswahl an Tequila angeboten.

Die chinesischen Aussteller, die bereits 2011 vertreten waren, werden auch bei der Vinexpo 2013 ihre Produkte vorstellen. Am Messestand der Provinz Sichuan hat der Besucher beispielsweise die Möglichkeit, chinesische Spirituosen wie den Maotai, ein aus Weizen und Sorghum gebrannter Alkohol, der bei den Chinesen sehr beliebt ist, zu probieren.
Eine weitere Neuheit ist der türkische Pavillon, der die Winzer des Landes vorstellt. Auch Georgien bietet einen Überblick über die Produkte des Landes. Südafrika sowie Süd- und Nordamerika sind mit eigenen Pavillons ebenso wie mit Ständen renommierter Hersteller vertreten.

Tastings - ein Labor der Sinne und des Wissens

Das Seminar- und Verkostungsseminar „Tastings by Vinexpo“ findet in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal statt und ist mittlerweile zu einem bekannten Label geworden, das bei allen auf der Messe präsenten Akteuren Anerkennung findet. Hier finden Verkostungen und Vorträge zu den Trends und Problemstellungen des Sektors statt. Unter Anleitung bekannter Erzeuger und Verkoster aus den USA, China, Frankreich und Italien bieten die 80 „Tasting“-Veranstaltungen die Gelegenheit, die Messe mit allen Sinnen zu erleben.

Nach einem anstrengenden Arbeitstag können sich die Messebesucher bei zahlreichen Empfängen wie zum Beispiel dem Blumenfest im Château Lagrange (Saint Julien) oder dem Frühlingsfest der Weinbruderschaft Jurade von Saint Emilion entspannen.

Olivier Bove

www.vinexpo.com

Letzte Änderung 07/06/2013

Seitenanfang