Wahlen zur Nationalversammlung: Ergebnis der Stichwahl [fr]

Am 18. Juni 2017 fand in Frankreich in den 573 Wahlkreisen der 2. Wahlgang (Stichwahl) der Wahlen zur Nationalversammlung mit einer historisch geringen Wahlbeteiligung von 43,64% statt. Im 1. Wahlgang lag die Beteiligung noch bei 48,7%.

In 4 Wahlkreisen hatte ein Kandidat die in einem Wahlkreis notwendige Mehrheit
schon im 1. Wahlgang ereicht. (Wahlverfahren)

Verteilung der 577 Mandate nach politischer Ausrichtung :

Parteien Sitze
Kommunisten 10
Das unbeugsame Frankreich (La France insoumise) - Linke 17
Sozialisten 29
Linksliberale (PRG) 3
Unabhängige Linke 12
Grüne 1
Unabhängige 3
Regionalisten 5
La République en marche 308
Zentrum (Modem) 42
Union der Demokraten und Unabhängigen 18
Republikaner (Konservative) 113
Unabhängige Rechte 6
Das aufrechte Frankreich (La France debout) 1
Front National 8
Rechtsextreme 1
Zahl der Wähler % der eingetragenen Wähler % der abgegebenen Stimmen
Eingetragene Wähler 47.571.350
Wahlenthaltungen 27.125.535 57,36
Abgegebene Stimmen 20.167.432 42,64
Leere Stimmzrettel 1.397.496 2,95 6,93
Ungültige Stimmen 593.159 1,25 2,94
Abgegebene Stimmen 18.176.777 38,43 90,13

-  Detailergebnisse in den Wahlkreisen

Wahlverfahren

Die Abgeordneten werden nach dem Mehrheitswahlrecht in zwei Wahlgängen gewählt:
- Gewählt ist im ersten Wahlgang, wer die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen sowie mindestens ein Viertel der Stimmen der eingeschriebenen Wähler erlangt.

- Der zweite Wahlgang findet an dem darauffolgenden Sonntag statt.
- Im zweiten Wahlgang kann antreten, wer im ersten Wahlgang mindestens 12,5 % der Stimmen der eingeschriebenen Wähler erhielt. Erreicht kein Kandidat dieses Quorum, sind auf jeden Fall die beiden Erstplatzierten des1. Wahlgangs zugelassen.
- Im zweiten Wahlgang reicht dann die relative Mehrheit zum Gewinn des Direktmandates.

Letzte Änderung 05/10/2017

Seitenanfang