Frankreich und Deutschland organisierten die Winning Peace Conference in Berlin [fr]

Am 11. und 12. Oktober 2018 kamen im Auswärtigen Amt in Berlin über 40 Rednerinnen und Redner vor 400 Gästen zusammen, um auf insgesamt 6 Panels über das Ende des Ersten Weltkriegs zwischen Geschichte, Erinnerung und gegenwärtigen Herausforderungen zu diskutieren.

Die Entscheidung zur Abhaltung dieser Konferenz wurde am 13. Juli 2017 beim Deutsch-Französischen Ministerrat getroffen. Sie wurde vom französischen Außenministerium und dem Auswärtigen Amt in Zusammenarbeit mit der Mission du Centenaire de la Première Guerre mondiale sowie mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Freien Universität Berlin organisiert.
Die Außenminister Jean-Yves Le Drian und Heiko Maas begrüßten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Donnerstagvormittag im Weltsaal des Auswärtigen Amtes. Im Anschluss hielt Carl Bildt, Ko-Vorsitzender des Europäischen Rates Auswärtige Angelegenheiten, eine Keynote zum Thema.
Botschafterin Anne-Marie Descôtes hatte beim Abendempfang im Deutschen Historischen Museum das Wort ergreifen.

Sehen Sie hier das Grußwort von Außenminister Jean-Yves Le Drian.

Letzte Änderung 16/10/2018

Seitenanfang